Arthur Kay & The Clerks Empfehlung

Best of UK and Germany!

Seit ihrem ersten Treffen - beim Freedom Sounds Festival 2016 - haben Arthur Kay & The Clerks eine erstaunliche Entwicklung hingelegt. Ihr Album „The Night I Came Home“ (Grover Records), beschreibt Arthur als das Beste, was er jemals gemacht hat.

Live sind Arthur Kay & The Clerks nach 40 gemeinsamen Gigs, zu einer fetten Einheit gereift. Ob in England (Skinhead Reunion Brighton, Skabour Festival Folkstone) oder auf deutschen Bühnen (Skareduit Mainz, Jazzclub Quasimodo Berlin, Monkeys SkaFestival Hamburg, Flutlicht Festival Jena), überall hinterlässt die Kombi eine verschwitzte und begeisterte Crowd.

70 Jahre und kein bisschen leise! 

2018 ist Arthur Kay 70 Jahre alt geworden und steht jetzt seit unfassbaren 50 (!) Jahren auf der Bühne. Er ist so etwas wie der bekannteste Geheimtipp der Ska-Szene, denn obwohl er seit den späten 1960ern an allen Entwicklungsschüben des Genres beteiligt war, ist er hauptsächlich Szenekennern ein Begriff.

Arthur war Teil der Londoner Mod Szene in den 60ern, bei seiner ersten Studioaufnahme 1967 traf er auf Rico Rodriguez, er spielte Bass auf zahllosen Trojan-Aufnahmen in den frühen 70ern, von Dandy Livingstone über Judge Dread zu Desmond Dekker. Ab 1978 veröffentlichte Arthur Kay unter seinem Namen und mit den Originals eine Serie von zeitlosen Klassikern der Skaszene wie „Ska Wars“, „Play My Record“, “Watching the Rich Kids“ oder „The Count Of Clerkenwell“.

Nebenbei war er Gründungsmitglied der Balham Alligators und begleitete über viele Jahre seinen engen Freund Judge Dread als Bassist - bis hin zum letzten Konzert 1998 in Canterbury, bei dem der Judge auf der Bühne einem Herzinfarkt erlag.

In den Jahren danach zog Arthur Kay sich aus der Ska-Szene zurück und trat nur noch sporadisch unter seinem bürgerlichen Namen Arthur Kitchener als Singer-Songwriter und mit seiner Rock’n’Roll Band The Lords Of Lonesome auf.

Jetzt ist er dank einer Kölner Ska Band pünktlich zu seinem 50. (!) Bühnenjubiläum zurück. Und zusammen mit The Clerks besser als je zuvor!

Im September 2018 erschien die Single “Sea Cruise” in England auf Cherry Red Records, im November geht es für Arthur Kay erstmalig auf Japan Tour und im Frühjahr 2019 erscheint passend zum Jubiläum die Single „King of the Jungle“. Gemeinsam mit The Clerks und Roi Pearce von der legendären britischen OIPunk band „The Last Resort“.

Arthur Kay & The Clerks wollen raus und gemeinsam rocken und skanken!

Ladies und Gentlemen, Rude Boys und Girls, bitte begrüßt mit uns Arthur Kay & The Clerks!

Besetzung

01 Arthur Kay: Vocals & Songwriting

02 Gero Kuntermann: Guitar & Vocals & Songwriting

03 Pascal Schäfer: Saxophon

04 Tobias Kunstein: Trumpet

05 Tim Düwel: Trombone

06 Hendrik Buttcheryt: Hammond

07 Alex Kabisch: Bass

08 Florens Neuheuser: Drums

“Fantastische Gigs mit Tommy Tornado und Arthur Kay. Brillant! Warum haben wir das nicht schon früher gemacht! Danke, es war großartig!!“ – Herman Junglas – Promotor Reduit Mainz
„Had the great pleasure of meeting Arthur Kay and the Clerks in Mainz recently, lets just say he's like a fine wine, and definitely matures with age – bloody awesome live, and a really nice bloke” – Jason Watkins – Promotor Skabour Festival

 

Medien

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.